3 Tage und 3 Nächte

Schonmal gefragt, wie es möglich ist, dass Jesus am Freitag starb, am Sonntag auferstand, und dabei 3 Tage und 3 Nächte tot gewesen sein soll? Hier ist die Antwort: er starb nicht am Freitag…

Jesu Leiden, Tod und Auferstehung fielen in die Zeit des Passahfestes. Dieses bestand aus dem eigentlichen, eintägigen Passah und dem direkt darauffolgenden, 7-tägigen Fest der ungesäuerten Brote, wobei der erste dieser 7 Tage ebenfalls als ein „Sabbat“ galt (3. Mose 23,6-8). Dieser Sabbat fiel in diesem Jahr auf einen Donnerstag (der große Sabbattag aus Johannes 19,31).

Die Neues Leben Übersetzung gibt hier korrekt wieder: „Die führenden Männer des jüdischen Volkes wollten die Gekreuzigten nicht bis zum nächsten Tag, einem Sabbat – der wegen des Passahfestes noch dazu ein besonderer Sabbat war, am Kreuz hängen lassen.“ (Weil der nächste Tag ein Sabbat war, denken die Meisten, dass es sich demnach bei Jesu Todestag um einen Freitag gehandelt haben muss.)

Was man wissen muss, ist dass das Passahfest oft einfach zum Fest der ungesäuerten Brote dazu gerechnet wurde (was von der inhaltlichen Bedeutung her auch Sinn macht). Man sieht das in Markus 14,12: „Am ersten Tag des Fests der ungesäuerten Brote, dem Tag, an dem die Passahlämmer geopfert wurden, fragten die Jünger Jesus: Wo sollen wir hingehen und das Passahmahl vorbereiten?“

Jüdische Feste beginnen am Abend des Vortages und enden am darauf folgenden Sonnenuntergang. Demnach feierte Jesus das Passah mit seinen Jüngern an einem Dienstag Abend, wurde in der Nacht auf Mittwoch überliefert, Mittwoch Mittags gekreuzigt, und Abends ins Grab gelegt, bevor der Sabbat (also der erste Tag des Festes der ungesäuerten Brote) begann. Dann war sein Leib drei Tage und drei Nächte im Grab, und er auferstand Samstag Abends. Als die Frauen Sonntags Morgens zum Grab kamen, war dieses bereits leer.

 Leider hat die Kirchentradition auch in diesem Fall den Eindruck hinterlassen, dass man nur bibelgläubiger Christ sein kann, wenn man nicht bis drei zählen kann/darf.

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: