Letzter Eintrag dieses Jahr

…bin bei der Vorbereitung auf die Predigt über ‚Gott, der Allmächtige‘ (aus der ‚das Apostolikum-Reihe‘) auf folgendes C. S. Lewis Zitat gestoßen:

„Seine Allmacht bedeutet, dass er die Macht hat, alles zu tun, was wirklich möglich ist – nicht das, was in sich unmöglich ist. Du darfst ihm Wunder zuschreiben, aber keinen Unsinn. Das ist keine Einschränkung seiner Macht. Wenn du meinst, behaupten zu müssen, ‚dass Gott einem Geschöpf einen freien Willen gleichzeitig geben und trotzdem vorenthalten kann‘, hast du eigentlich nicht wirklich etwas über Gott ausgesagt. Bedeutungslose Wortkombinationen erhalten nicht plötzlich einen Sinn, bloß weil wir ‚Gott kann‘ davor setzen. Es ist Gott genauso unmöglich, zwei sich gegenseitig ausschließende Alternativen durchzuführen, wie dem schwächsten seiner Geschöpfe. Nicht, weil seiner Macht ein Hindernis gesetzt wäre, sondern weil Nonsens auch dann Nonsens bleibt, wenn wir ihn über Gott sagen.“ (aus: The Problem of Pain)

Schön gesagt…

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: