Posts Tagged ‘ gedicht ’

tauwetter

klirrend kalte, kurze, klare tage

haben etwas erfrischend reines

sind erhebend

aber auf dauer einsam

 

dunkelheit, stille, frost

haben etwas seltsam schönes

sind geheimnisvoll

aber auf dauer verhängnisvoll

 

kamst du zu mir, du schlange?

war es dein unerwarteter biss?

oder streckte sich meine verzweifelte hand

freiwillig nach diesem betörenden kelch aus?

 

der tod, den du bringst, kommt schleichend

das gift der melancholie ist süß und schwer

es betäubt, erleichtert, erlöst

indem es die welt um mich herum

in den farben des winters malt:

schwarz, weiß, und zu viel grau

verschwommen in der dämmerung

der hereinbrechenden nacht

 

ich fand trost in der verwirrung

fühlte die wohlige wärme des erfrierungstods

als die wahrheit der sonne in meine welt kam

und mich von diesem fluch befreite

 

entgegen deiner bösen absicht, mich zu lähmen

weckst du jetzt in mir die hoffnungsvolle sehnsucht

dass deine tage gezählt sein werden

du bist nur eine jahreszeit.

 

licht, wärme, tauwetter

haben etwas wunderbar lebendiges

sind vorboten

ewigen lebens: für immer in seinem licht fröhlich zu sein!

Werbeanzeigen

Christen und Heiden/Christians and Heathen

Menschen gehen zu Gott

in ihrer Not,

flehen um Hilfe,

bitten um Glück und Brot,

um Errettung aus Krankheit,

Schuld und Tod.

So tun sie alle, alle,

Christen und Heiden.

Menschen gehen zu Gott

in Seiner Not,

finden Ihn arm, geschmäht,

ohne Obdach und Brot,

sehn Ihn verschlungen von Sünde,

Schwachheit und Tod.

Christen stehen bei Gott

in Seinem Leiden.

Gott geht zu allen Menschen

in ihrer Not,

sättigt den Leib und die Seele

mit Seinem Brot,

stirbt für Christen und Heiden

den Kreuzestod

und vergibt ihnen beiden.

(Bonhoeffer)

translation:

people go to God

in their need

beg for help

ask for happiness and bread

to be saved out of sickness,

guilt and death.

so they do

both Christians and Heathen

people go to God

in His need

find Him poor, rejected

without home or bread

see Him engulfed by sin,

weakness and death.

Christians stand with God

in His sufferings.

God goes to all people

in their need

feeds body and soul

with His bread

dies for Christians and Heathen

the death on the cross

and forgives them both.

Werbeanzeigen